Buch-Tipp: John Gottman, Die Vermessung der Liebe

John Gottman, ein bekannter Paartherapeut aus den USA, erklärt in seinem neuen Buch was Vertrauen in Partnerschaft eigentlich ist und wie man es stärken kann.
Er beschreibt wo Betrug anfängt und welche Arten es aus seiner Sicht gibt.

Außerdem beschäftigt sich ein Kapitel mit dem Thema, wie man als Paar wieder Vertrauen erschaffen kann, nach einer Affärenerfahrung.
Was mich sehr gefreut hat, dass hierbei seine Erfahrungen und Schlussfolgerungen mit meinen übereinstimmen.

Hier beschreibt er drei Phasen. Die erste Phase ist die Versöhnung, was natürlich ein längerer Weg ist und für jedes Paar unterschiedlich lang.

In dieser Phase braucht es viel Verständnis von dem untreuen Partner für den betrogenen Partner. Es ist für ihn, als wäre ihm der Boden unter den Füßen weggezogen worden.

Meine Erfahrung ist, dass beide eine starke Absicht für die Partnerschaft brauchen, sonst wird es schwierig.
Was der untreue Partner hier tun kann, um das Vertrauen zurück zugewinnen, ist seine Vertrauenswürdigkeit immer wieder zu zeigen, das bedeutet so transparent und verbindlich wie nur irgend möglich zu sein.
Wenn der betrogene Partner das mitbekommt, ist es wichtig, dass er sich darauf einlässt und kooperiert.

John Gottman thematisiert hier folgende Themen:

Das Geständnis. Wenn die Vertrauensbrüche nicht offen zur Sprache kommen, wird das Misstrauen bestehen bleiben.
– Im nächsten Schritt braucht es dann Verhaltensänderungen, Transparenz und Vertrauenswürdigkeit.
Verstehen, was schiefgelaufen ist. Beide Partner müssen verstehen, wie es dazu gekommen ist.
– Wieso will der untreue Partner in die Beziehung zurückkehren?
– Setzen Sie einen hohen Preis für zukünftiges Fremdgehen fest.
– Anfangen zu verzeihen

Phase 2 nennt er Abstimmung. Hier geht es darum sich wieder neu auszurichten und aus den Erfahrungen zu lernen und so miteinander zu leben, wie man es sich eigentlich wünscht.

Phase 3 ist für ihn die Bindung stärken durch eine starke sexuelle Beziehung.
Meine Erfahrung ist, dass bei einigen Paaren schon kurz nach dem Geständnis eine starke sexuelle Anziehung und Lust wieder erwacht, weil beide merken, wie sehr sie sich trotz alledem lieben.

Es ist sehr zu empfehlen für Paare, bei denen Misstrauen oder eine Affärenproblematik eine große Rolle spielen. Gottman schreibt allerdings auch selbst, das es bei solch einer Thematik häufig nur eine Ergänzung zu einem Paarcoaching/ Paartherapie sein kann.

Kerstin Girnus, Bielefeld, 15. Mai 2017

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.