girnus

Meine Erfahrungen setze ich für Sie ein

Ich arbeite seit 1999 als zertifizierter Coach und arbeite in der Zwischenzeit als Paarberater in meiner eigenen Praxis in Bielefeld.

Nach dem ich das 1. juristische Staatsexamen gemacht hatte, entschied ich mich für eine Coaching Ausbildung. Mir gefiel es die Probleme auf einer persönlichen anstatt auf einer juristischen Ebene klären zu können.

Die Ausbildung basierte auf der Rational-Emotiven-Therapie (RET), NLP und der systemischen Therapie.
Bevor ich 2011 meine eigene Praxis für Paarberatung in Bielefeld gründete, arbeitete ich zehn Jahre lang bei der Coaching Academie als Coach, Supervisor, Trainerin und Ausbilderin für Familienaufstellung.

Ich habe mich in der Zeit auf Beziehungsberatung und Paarcoaching spezialisiert und tausende Einzelcoaching, Paarcoaching und Supervisionsgespräche geführt, so lag der Gedanke nahe, mich damit selbständig zu machen.
Ich bin 100 % mit Herz und Verstand in den Gesprächen, um das bestmögliche Ergebnis mit den Paaren zu erreichen.

Im Laufe der Zeit habe ich mir weitere Techniken und Wissen angeeignet um optimal die unterschiedlichsten Paar-Gesprächssituationen zu einem guten Ergebnis steuern zu können.

Dazu gehört die Gewaltfreie Kommunikation, die sehr hilfreich ist, um aus Streit, Entwertung und Kreisgesprächen auszusteigen.

Der Ansatz von David Schnarch (bekannter Paar- und Sexualtherapeut aus den USA) legt den Fokus auf Sexualprobleme, die ihren Ursprung in der Partnerschaft oder alten Überzeugungsmustern haben.

Beobachtungen und Schlussfolgerungen von John Gottman aus seinem Ehelabor, die sehr praxisnah sind.

Die buddhistische Psychologie von Jack Kornfield ist unter anderem sehr hilfreich bei starken emotionalen Verletzungen, z.B. bei einer Affäre, genauso auch die „Vergebungs- und Versöhnungsarbeit im therapeutischen Kontext“.

Aktuelle Gehirnforschungen zum Beispiel zum männlichen und weiblichen Gehirn und wie verändert sich das Gehirn durch die Pubertät sind hilfreich, um Männer, Frauen und Jugendliche besser verstehen zu können und Verständnis zu entwickeln.

Meine Freude an Wissen und Probleme verstehen und lösen zu wollen, tragen mich auch in Zukunft in dem kontinuierlichen Optimierungsprozess weiter.

Ich arbeite praxisorientiert, was für mich bedeutet nicht nach „Schema F“ in die Gespräche zu gehen, sondern mich individuell auf die Paare einzustellen und mit ihnen zu klären, was sie für einen positiven Wandel brauchen.

Und gleichzeitig bringe ich die Erfahrungen, die ich mit den Paaren gemacht habe wieder ein, was die Paare als sehr hilfreich empfinden. Sie können dadurch mitbekommen, dass auch andere Paare solche Probleme haben und dass sie diese geklärt bekamen.
Eine wesentliche Säule meiner Arbeit mit Paaren, ist meine eigene erfüllende Erfahrung mit meinem Mann. Wir sind seit 2002 ein Paar und haben 2005 geheiratet.

Diese Erfahrung trägt mich durch die Gespräche: Ich weiß aus persönlicher Erfahrung, dass es möglich ist eine glückliche Partnerschaft zu leben.

2009 ist unser Sohn geboren und wir drei sind ein tolles Team.
Er hat mich viel gelehrt, wie man mit Kindern sein kann, damit sie sich wohl fühlen.

 

Radio und Presse

Hier finden Sie einen Mitschnitt aus einem Interview mit Radio Bielefeld vom 15. Februar 2017

1. Teil:

 

2. Teil:

 

Für die Sonderbeilage NW Heiraten (Neuen Westfälischen vom 15. Mai 2012), wurde ich zu dem Thema Partnerschaft/ Heiraten interviewt, daraus ist ein schöner Artikel geworden. Vielen Dank an den Journalisten Patrick Schlütter.

 

Presse