Ziele zum Jahresbeginn

Liebe Leser, ich habe eine wunderbare Ferienzeit mit meinem Mann und unserem Sohn verbracht und wünsche Ihnen für 2019 ein erfülltes und achtsames Jahr 2019.

Während des Jahreswechsels habe ich mich immer mal wieder zurück gezogen und meditiert.

Die Meditationen zum Jahreswechsel habe ich genutzt, um meine Ziele für 2019 zu finden und die innere Qualität, mit der ich das neue Jahr erleben will. Meine Qualität für 2019 ist Achtsamkeit. Den englischen Begriff: mindfullness, gefällt mir auch sehr gut. Für mich heißt das immer mehr mit meinem inneren Kompass verbunden zu sein und sich immer weniger getrieben zu fühlen.

Mit den Zielen, die ich mir vornehme für das neue Jahr, richte ich mich aus. Ich schaue dann, wie ich sie erreichen kann, mit welchen Mitteln und auf welchen Wegen.

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen über einige Paarthemen zu schreiben, die ich noch nicht hier erwähnt habe, aber in der Praxis häufiger vorkommen. Der nächste Beitrag wird sich mit dem Thema Unternehmerpaare: Paare, die gemeinsam im eigenen Unternehmen arbeiten, befassen.

Für letztes Jahr war unser Ziel ein neues Sofa zu kaufen, wir haben ein Konto dafür eingerichtet und jeden Monat dafür Geld zur Seite gelegt. Wir haben uns überlegt, wie es aussehen soll und von welcher Marke und im Herbst konnten wir es bestellen, so dass wir dieses Sylvester hinter dieses Ziel einen Hacken machen konnten.

Ich wollte auch mein zweites E-Book veröffentlicht haben, was ich nicht geschafft habe. Ich habe zwar immer wieder daran geschrieben, so dass es jetzt fast fertig ist, aber zu 100% ist das Ziel nicht erfüllt.

Wenn ich mir Ziele vornehme, bin ich gleichzeitig auch ganz gespannt darauf, ob die Ziele auch mit meiner inneren Absicht übereinstimmen oder auch etwas sind, was im außen funktionieren.

Als ich das erste E-Book schrieb wusste ich nicht, wie viel Interesse dafür besteht und wie viele Verkäufe ich dadurch erzielen kann.
Mein Ziel waren wesentlich höher, als das tatsächlich erziele Ergebnis.

Ich habe zwar mein Ziel nicht erreicht, aber einiges über E-commerce herausgefunden. Eine wichtige Erkenntnis ist, dass das Thema sehr komplex ist und ich viel mehr Zeit dafür aufwenden müsste. Ich habe mich erst einmal dagegen entschieden. Ich führe lieber Gespräche : )

Auch in den Erstgesprächen frage ich nach mit welcher Absicht die Paare hier sind. Welche Ziele sie haben.

Viele wollen natürlich einen gemeinsamen Weg finden, ob es tatsächlich das ist, was beide im Innersten wollen, zeigt sich im Verlaufe der Gespräche. Man kann nur beobachten, ob man innerlich eine Bereitschaft hat. Man kann diese nicht wollen oder auf irgendeine andere Art sich diese herbei wünschen.

Ich hatte gerade gestern mehrere sehr schöne Gespräche, bei denen alle Paare wesentliche Schritte aus der Krise aufeinander zu getan haben, und das schon teilweise nach dem Erstgespräch.

Ein Moment hat mich besonders berührt, als ein Mann zu seiner Frau sagte, dass er sich wieder neu in sie verliebt habe, durch die vielen aufrichtigen Gespräche in den letzten Wochen.

Es braucht schon Mut sich den Problemen zu stellen, aber sie nicht anzugehen, ist die schlechtere Lösung.

Mehr zum Thema Ziele verwirklichen:
https://www.kerstingirnus.de/gute-vorsaetze-fuer-das-neue-jahr-oder-wie-bekomme-ich-was-ich-will/

Kertin Girnus, Bielefeld, 09.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.