Wie funktioniert eine Paarberatung?

Wie funktioniert eigentlich eine Paarberatung? Ich habe in den letzen 20 Jahren viele Bilder entwickelt, anhand derer ich etwas im Paarcoaching den Paaren erkläre oder mit ihnen erarbeite.

.

Bilder als Mittel, um Zusammenhänge zu erklären

Bilder prägt man sich leichter ein als Worte und man nimmt sie innerlich mit und arbeitet mit ihnen weiter.

Das folgende Bild benutze ich regelmäßig im Vorgespräch. Daran erklären ich, was eigentlich passiert, so dass man sich nicht mehr versteht und wie die Paarberatung funktioniert, damit man sich als Paar wieder verstanden und nahe fühlt.

.

Zu Beginn einer Partnerschaft

Wenn man den anderen kennenlernt, will man ganz viel über den anderen wissen. Man redet stundenlang und lernt sich so immer besser kennen.

Miteinander reden

.

Man will den anderen kennenlernen und verstehen und macht sich ein inneres Bild, einige bezeichnen es auch als eine innere Landkarte vom anderen. Dass das passiert, ist etwas ganz natürliches.

Ich mache mir ein inneres Bild

.

Die ersten Jahre

Über die Jahre ist man immer wieder im Gespräch mit dem anderen, um sein inneres Bild zu verfeinern, zu überprüfen und zu verändern.

So war es auch bei Karin und Joachim. Sie waren über viele Jahre ein Traumpaar. Sie liebten es miteinander zu reden, auf gemeinsame Reisen zu gehen und die Zeit zu zweit zu verbringen oder auch mit anderen. Alles war perfekt und sie hätten nie gedacht, dass sie einmal zu einer Paartherapie gehen würden.

.

Eine stressvolle Situation entsteht

Wenn dann eine stressvolle Situation im Leben entsteht. Das kann das erste Kind sein, eine schwierige Arbeitssituation, Hausbau, Krankheit oder auch Krankheit und Tod der Eltern, führt das häufig dazu, dass man immer weniger im Gespräch miteinander ist.
Man zieht sich auch von seinem Partner zurück.

Ich bin mit meinen Problemen beschäftigt und ziehe mich zurück

.

Eigene, negative Schlussfolgerungen aus den Erfahrungen entstehen

Wenn dann Situationen entstehen, bei denen man sich verletzt fühlt durch das, was der andere sagt oder macht, geht man nicht hin und fragt: He, wieso hast du so gehandelt, sondern versucht sich selbst zu erklären, wieso der andere so mit mir war.
Was aber immer eine Fehlerquelle ist!

Ich erkläre mir selbst, warum der andere so mit mir ist

.
Bei unserem Paar war es so, dass sie ein Kind bekamen, ein echtes Wunschkind.


Allerdings ist ein paar Tage nach der Geburt sein Vater schwer erkrankt, so dass er viel im Krankenhaus war und sich nicht mehr viel um Karin und die neugeborene Tochter Greta kümmerte konnte.
Er ging auch relativ bald wieder zur Arbeit und es blieb dadurch erst Recht nicht mehr viel Zeit für Karin und Greta dazu sein.

Karin fühlte sich unsicher mit dem neugeboren Baby und durch die Abwesenheit von Joachim allein gelassen.
Sie wusste zwar, warum Joachim so handelte und konnte das eigentlich nachvollziehen, es änderte aber nichts an der Situation, dass sie sich verunsichert und alleingelassen fühlte.

Sie dachte dann, alles andere ist für ihn wichtiger als ich und empfang ihn als egoistisch.

.

Bei beiden sind negative Überzeugungen entstanden

Ihr Verhalten verändert sich ihm gegenüber und sie wurde schnell genervt von ihm und zeigte ihm das natürlich.

Erst war er recht entspannt damit, da er sich auch denken konnte, dass es sicherlich nicht ganz einfach war, mit einem neugeborenen Baby.

Aber als auch nach Monaten ihre Stimmung nicht besser wurde, ging er ihr immer mehr aus dem Weg und kam später und später nach Hause.
Er hatte auch keine Lust mehr mit ihr in Urlaub zu fahren oder alleine Zeit mit ihr zu verbringen.

Seine Erklärung für ihr Verhalten war, dass sie wohl unglücklich sei mit ihrer Mutterrolle und die Arbeit sehr vermisste, auch die Anerkennung daraus.

Ich erkläre mir selbst, warum der andere sich so verhält

.

Nach fast zwei Jahren war immer weniger von ihrer glücklichen Partnerschaft übrig. Der letzte Streit war so schlimm, dass sie so nicht mehr weitermachen wollten und mich anriefen.

.

Wie funktioniert nun die Paarberatung?

Ich gehe mit den Paaren ins Gespräch, über das, was sie eigentlich übereinander denken. Auf eine gewisse Weise ist man als Paarcoach wie ein Übersetzer.

Was ist passiert und was habe ich dadurch über den anderen gedacht?

Wie funktioniert eine Paarberatung: Ins Gespräch kommen über das was passiert ist und den daraus entstandenen Schlussfolgerungen. Überzeugungen überprüfen und wandeln.

.

Das Paar wurde sich durch die Gespräche bewusst, was passiert ist zwischen den beiden und wir überprüften, ob das was sie sich über den anderen gedacht haben, auch stimmte.
Dafür braucht es natürlich eine Bereitschaft zu hören, was der andere sagt und eine Offenheit die eigene Sichtweise zu revidieren, wenn es logisch ist.

Er wollte sie damals nicht Alleinlassen lassen aber er konnte verstehen, dass sie sich dabei allein gefühlt hatte.
In der Zwischenzeit verhielt er sich tatsächlich auch so, als ob die Arbeit wichtiger wäre als sie, aber er hatte sich nur zurück gezogen, weil er den Anfeindungen aus dem Weg gehen wollte.
Beide konnten das verstehen und haben neue Vereinbarungen getroffen, dass er früher nach Hause kommen und sie freundlicher mit ihm sein wollte.

Die Zusammenhänge und Motivationen des anderen zu verstehen erzeugt Verständnis und Nähe und Verbundenheit, so dass die Liebe sich wieder frei entfalten kann.

Interessante weitere Blogbeiträge:
Paare befähigen, selbständig Konflikte zu klären
Wenn man als Paar keinen gemeinsamen Weg sieht, bedeutet das nicht, dass es keinen gibt
Über das Verhältnis von Beruf und Familie

Bielefeld, Kerstin Girnus, Praxis für Paarberatung und Eheberatung, 07. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.